Drucken
Zugriffe: 4123

Natürlich sollte man seinem Tier den Stress ersparen, es zu jagen und einzufangen, aber es gibt Situationen, da wäre es notwendig, das Tier sicher verstaut zu wissen.

Wenn z.B. ein Besuch beim Tierarzt ansteht, wäre es doch sinnvoll, wenn man das Kleine sicher transportieren kann oder wenn größere Umbaumaßnahmen an der Voliere getätigt werden, möchte man doch sicherstellen, dass das Tier nicht verletzt werden kann.

Aus solchen Gründen lassen sich einige Halter ein paar witzige Ideen einfallen, die sie glücklicherweise mit ihrer Umwelt teilen, damit auch andere Halter davon profitieren können.

 

Hier also mal zwei Beispiele dazu:

Hier wurden zwei Leisten mit einer Nut links und rechts vom Eingang angeschraubt. In den Zwischenraum der Nut passt genau ein Lochblech, welches den Eingang des Häuschens versperrt.

Beobachtet man also wie das Tier ins Häuschen geht, steckt man schnell das Blech in die Nuten, und der Transport kann beginnen.

modifiziertes Transporthäuschen 01  modifiziertes Transporthäuschen 02 modifiziertes Transporthäuschen 03

Vielen Dank an Flitzi für die Bilder

 

Dieses Häuschen hängt außen am Käfig und hat eine Schiebetür vor dem Eingang. Das Prinzip ist gleich dem oben schon gezeigten und die Funktion sollte selbsterklärend sein.

modifiziertes Transporthäuschen 04 modifiziertes Transporthäuschen 05

Vielen Dank an Dinodog für die Bilder