Drucken
Zugriffe: 5014

Es ist unglaublich, wie kreativ manche Menschen werden und alles daran setzen, dass ihr Hörnchen möglichst schnell zahm wird.
Eine der schlimmsten Methoden, die nebenbei bemerkt nicht sehr erfolgversprechend ist, besteht darin, dem Horn seine letzte Rückzugsmöglichkeit zu entziehen, sodass es zwangläufig in Kontakt mit der Umwelt gelangt.

das Streifenhörnchen muss ohne Häuschen im Käfig schlafenDieser Tipp stammt aus einem Ratgeber für Streifenhörnchen, der Ende der 70er Jahre verfasst wurde. Vermutlich wusste man es damals nicht besser oder hat dem Tier weniger Respekt entgegen gebracht als nötig.

Es ist absolut nicht empfehlenswert, diese Praktik anzuwenden, denn das kann folgenschwere psychische Nachwirkungen für Halter und Horn mit sich bringen.

Damit nimmt man dem Hörnchen nicht nur sein zu Hause, sondern auch seine Sicherheit und man kann damit das genaue Gegenteil von dem bewirken was man erreichen möchte.

Bei einigen Hörnchen braucht einfach viel Geduld, denn ein Streifenhörnchen braucht Zeit zum "warm werden".

Auch hier entscheidet das Tier wann es vertrauen fasst und nicht der Mensch. Vertrauen kann man nicht erzwingen - man kann höchstens den Geist brechen. Wer möchte denn aber bitte ein gebrochenes Tier sein Eigen nennen und ist dann auch noch stolz auf sein Fehlverhalten?

Geduld, Ruhe und Leckerchen sind der Schlüssel zum Vertrauen des Hörnchens und somit zum zahmen Tier.