Drucken
Zugriffe: 4007

  Was sind epilepsieartige Anfälle?

Sich krampfartig und windend auf dem Boden zu wälzen.
Diese Anfälle dauern mitunter mehrere Sekunden bis Minuten.
Das Video zeigt das Horn Gizmo bei einem solcher Anfälle - vielen Dank an Katrin für das Video:

Gizmo ging es nach tierärztlicher Behandlung mit entsprechender Medikation wieder richtig gut. Leider ist er lange Zeit später einen ähnlich tragischen Tod gestorben (Escherichia coli Bakterium / kurz E.coli).

 

  Wie verhalte ich mich?

Wenn man so etwas beim Hörnchen beobachtet, dann sollte sofort einen Arzt aufsuchen!

 

  Welche Medikamente?

Traumeel (8 Tage)
Cuprum metallicum D 30
Oenanthe crocata D 30
Ginko biloba D 6
Das sind alles Mittel aus der Homöopathie, diese Mittel müssen ein Leben lang eingenommen werden, können glücklicherweise aber alle ins Trinkwasser gegeben werden.

 

  Was kann zu solchen Anfällen führen?

Hohe Stürze - bitte sofort zum Arzr fahren!!!
Dann bekommt das Streifenhörnchen meistensTraumeel verschrieben
Streifenhörnchen bekomen sehr schnell eine Gehirnerschütterung.
Mit Traumeel gibt es dann keine weiteren Komplikationen, die vielleicht erst Monate später zu epilepsieartigen Anfälle führen könnten.

 

  Was kann die Krämpfe auslösen?

z.B.:

Stürze aus großer Höhe sind keine Seltenheit bei den Streifis.
Mit jedem etwas höheren Fall holt sich ein Hörnchen eigentlich schon eine Gehirnerschütterung.
Deswegen sollte man lieber zum Arzt fahren und das Traumeel besorgen, bevor das Streifenhörnchen wirklich epileptische Anfälle bekommt.