Drucken
Zugriffe: 11123

Bei der Wahl des richtigen Käfigs zählt das Motto "Je größer, desto besser", denn die Hörnchen brauchen extrem viel Platz für ausreichende Bewegung, um z.B. nicht stereotyp (verhaltensgestört) zu werden.
So sollte der Käfig MINDESTENS 200 cm x 100 cm x 100 cm (H/B/T) groß sein.

große Voliere | 230x100x100 cm (HBT)Die Höhe spielt bei dem Käfig eine wesentliche Rolle, weil Streifenhörnchen sehr gerne in die Höhe klettern und der Raum über einem Käfig häufig gar keine Verwendung findet. Obwohl die Streifenhörnchen zu den Erdhörnchen zählen, halten sie sich auch in der freien Natur nicht selten in luftigen Höhen auf Bäumen auf, um z.B. Nahrung zu suchen (Baumsaaten, kleine Vögel etc.) oder in nicht bewohnte Höhlen einzuziehen.

Zwei Wände des Käfigs - die Rückwand und eine Seitenwand - sollten bekletterbar, aber geschlossen sein.
Die zwei geschlossenen Wände schützen das Hörnchen einerseits vor Zugluft, andererseits fühlt es sich im Käfig besser beschützt, als wenn es einfach ausgeliefert in einem komplett freien Käfig lebt.

Für die beiden anderen Seiten und für die Käfigdecke eignet sich Maschendraht mit der Weite von maximal 15 mm.
Das Einhalten der maximalen Weite ist wichtig, damit auch Jungtiere nicht durchschlüpfen können. Bei größeren Maschen kann es passieren, dass Jungtiere ihren Kopf durch das Gitter stecken und dann elendig verenden.

Eine herausziehbare Schublade, wie bei einem Vogelkäfig, erleichtert das Reinigen des Käfigbodens.
Bei herausgezogener Lade muss der Schubladenspalt geschlossen werden, damit das Hörnchen nicht entkommen kann.
Man kann sich diese Behausung sehr gut auch ohne größere handwerkliche Kenntnisse selbst bauen, aber es eignen sich auch Großvolieren aus dem Fachhandel, die aber meistens sehr teuer sind.
Natürlich muss man auch als Besitzer einer großen Voliere regelmäßigen Freilauf einplanen.

Ein kleiner Käfig (30x30x60 cm) kann sehr gut eingesetzt werden, um das Streifenhörnchen für einen Tierarztbesuch zu transportieren. Bei dieser Größe ist der Käfig gut händelbar und man kann das Schlafhäuschen des Hörnchens mit transportieren. Es wirkt sich beruhigend und beschützend auf das Tier aus, wenn es sich in seine gewohnte, selbst gebaute Höhle zurückziehen kann.