Drucken
Zugriffe: 1912

Reinigungsmittel sind teilweise schon für den Menschen wirklich gefährlich und ätzend. Wenn das Streifenhörnchen mit solchen Mitteln in Kontakt kommt, können Vergiftungen oder Verätzungen die Folge sein oder Tier stirbt im schlimmsten Fall.

gefahr putzm

Deshalb müssen alle Mittel (auch Klebstoff) in einem geschlossenen Schrank aufbewahrt werden, in welchen das Horn keinen Zugang hat.
Frisch geputzte Böden, Fenster, Tische etc. muss man erst trocknen lassen bevor das Hörnchen freigelassen wird, weil es ansonsten neugierig daran lecken und sich vergiften könnte.

Im Idealfall putzt man im Hörnchenzimmer einfach ohne entsprechende Chemie und geht so dieser Gefahr aus dem Weg.