Drucken
Zugriffe: 10246

Baumstreifenhörnchen beim Verzehr einer NussWie alle anderen Lebewesen sind auch Baumstreifenhörnchen auf ein vielfältiges Nahrungsangebot angewiesen, um gesund alt werden zu können.

In Freiheit lebende Baumis ernähren sich von verschiedensten Dingen, und diesen Umstand muss man bei der Haltung Zuhause beachten.

Die Hörnchen nehmen sowohl pflanzliche als auch tierische Nahrung zu sich, wobei die pflanzliche Kost überwiegt. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich das Anbieten tierischer Kost (tierisches Eiweiß) ersparen kann. Das chinesische Baumstreifenhörnchen ist auf zusätzliche Eiweißlieferanten angewiesen und es sollte sie auch angeboten bekommen.

Herkunftsbedingt ernähren sich die Baumis neben dem Grundfutter von sehr viel Obst. Sie lehnen deshalb Gemüse auch häufig ab.

Unsere Racker fressen an Gemüse lediglich Gurken gerne. Obst, welches sie nicht mögen, haben wir dagegen noch nicht entdecken können.

Das Nahrungsangebot sollte allgemein stets ausgewogen sein, und auch wenn es täglich Obst und Grünfutter gibt, braucht das Hörnchen immer frisches Wasser.