Drucken
Zugriffe: 2302


Es gibt für die Wasserversorgung der kleinen Baumis mehrere Varianten:

Nippeltränke hängt außen am Käfig Nippeltränke aus Hörnchensicht

Es ist ratsam, zusätzlich zu den handelsüblichen Nippeltränken, noch einen normalen Napf mit Frischwasser anzubieten. Manche Hörnchen trinken lieber aus dem Napf - andere bevorzugen die Tränken.

Edelstahlnapf als TränkeIndem man beides anbietet, kann sich das Horn aussuchen, woraus es trinkt und im Falle, dass mal eine Kugel in der Nippeltränke klemmt, kommen die Baumis trotzdem an das wichtige Wasser.

Der Napf sollte nicht so groß sein, dass die Hörner darin baden können, da sie sich mit dem nassen Fell schnell erkälten können. Zudem sollte man darauf achten, dass der Napf nicht so ungünstig steht, dass er ständig z.B. durch Kleintierstreu verschmutzt.

Wichtig ist, dass das Wasser wirklich täglich gewechselt wird, denn abgestandenes Wasser trinkt der Mensch auch nicht gerne. Die Gefäße sollten jeden Tag mit warmem Wasser durchgespült werden (hier natürlich auch kein Spülmittel verwenden).

Nippeltränken sollten übrigens nicht ganz befüllt werden, sondern nur etwa dreiviertel, um die Funktionalität zu gewährleisten. Füllt man die Tränken komplett, sind sie durch den darin befindlichen Unterdruck nicht zu gebrauchen, da kein Wasser nachläuft, wenn die Hörner versuchen zu trinken.

 

zurück zur Einrichtungsübersicht