Drucken
Zugriffe: 2398

Man kann den Baumstreifenhörnchen eine Buddelkiste zur Verfügung stellen, aber sie wird wohl in den meisten Fällen von den Tieren ignoriert werden.

Viele Baumihalter aus unserem Forum haben zumindest einmal probiert, ob ihre Tiere Gefallen an der Buddelkiste finden, aber das war selten von Erfolg gekrönt. Die kleinen Swinnis betraten die Kiste, um nach Fressbarem zu suchen, aber ansonsten wurde sie gekonnt ignoriert.

Für den Fall, dass man es dennoch versuchen möchte:

Man kann große (ab 30 cm Durchmesser) Tongefäße verwenden oder beispielsweise Katzenklos aus Kunststoff (hierbei ist größte Vorsicht geboten - wenn die Baumis den Kunststoff anknabbern und verschlucken, kann es zu einem Darmverschluß oder Verletzungen durch scharfe Splitter kommen).

Befüllt wird das Gefäß z.B. mit kleintiergeeignetem Torf (z.B. von der Firma Düsovit). Ob die Erde kleintiergeeignet ist steht auf der Verpackung. Häufig sind zusätzlich Bilder von Tieren mit aufgedruckt.

Man kann auch Ziegel aus Kokosfasersubstrat aus der Terraristikabteilung kaufen, die mit Wasser aufgequollen werden. Aus einem Ziegel werden etwa 9 Liter Kokosfaser"erde".

Material Erdbad Kokosfasterziegel für das Erdbad Kokosfaserziegel wird in Wasser eingeweicht Ziegel für das Erdbad quillt auf Kokosfaserziegel nach ein paar Minuten Quellzeit Kokosfasererde wird durchgemengt noch feste Stückchen werden zerdrückt fertiges Erdbad

Verwendet man Kokosfasersubstrat, ist es wichtig, dass man es anfangs täglich umrührt, um Schimmelbildung zu vermeiden. Wenn es frisch zubereitet ist, ist das Substrat sehr feucht und fängt sehr schnell an zu schimmeln.

 

zurück zur Einrichtungsübersicht